Archiv der Kategorie: Aktuell

THIRTIES.

Junge Künstler:innen in der Europäischen Rechtsakademie

  1. September – 13. November 2022
    Ausstellung verlängert bis 21.12.2022

Am Mittwoch, 9. November, um 17:30 Uhr findet eine öffentliche Führung mit Dr. Lisi Linster (Kunsthalle Trier) durch die Ausstellung statt, zu der wir herzlich einladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Europäischen Rechtsakademie in Trier wurden sechs junge Künstler:innen aus Frankreich, Deutschland und Luxemburg eingeladen, ihre aktuellen Arbeiten zu präsentieren.
Gemälde, Installationen, Fotografien und Videoarbeiten von Alix Desaubliaux, Luka Hair, Thierry Harpes, Katharina Jung, Luan Lamberty und Theresa Lawrenz werden in den Ausstellungsräumlichkeiten zu sehen sein. Was diese aufstrebenden Künstler:innen gemeinsam haben, außer ihrer Leidenschaft für zeitgenössische Kunst, ist, dass sie alle um die 30 Jahre alt sind.

Die Ausstellung findet in der Europäischen Rechtsakademie statt und wird von der Kunsthalle Trier kuratiert.

Wir laden Sie und Ihre Freunde ganz herzlich ein, die Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung
THIRTIES – Junge Künstler:innen in der ERA am
Donnerstag, den 15. September 2022, um 18.00 Uhr

zu besuchen.

Grußworte:
Jean-Philippe Rageade
Direktor der ERA

Eröffnung der Ausstellung:
Sabine Verheyen
Mitglied des Europäischen Parlaments
Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Bildung

Grußworte:
Markus Nöhl
Kulturdezernent der Stadt Trier

Einführung in die Ausstellung:
Dr. Lisi Linster
Stellvertretende Kuratorin der Kunsthalle Trier

Wir freuen uns auf Sie!

Alix Desaubliaux
Alix Desaubliaux

Von dreidimensional gedruckten Keramiken und Kristallen bis hin zu Multimedia-Installationen, Filmen, Videoanimationen und Spielen experimentiert die französische Künstlerin Alix Desaubliaux (*1993) mit der faszinierenden Schnittmenge von Kunst und Technologie.

www.alixdesaubliaux.fr

Luka Hair
Luka Hair

Beurteile ein Buch nicht nach seinem Einband – beurteile eine Person nicht nach ihrem Aussehen; das scheint das Motto zu sein, dem die Gemälde von Luka Hair (*1992) folgen. In seiner Kreativität hinterfragt der französische Künstler sowohl die Idee der ersten Wahrnehmung als auch die Tradition der Porträtmalerei.

www.lukahair.com

Thierry Harpes
Thierry Harpes

Kühn: Das ist vielleicht das treffendste Wort zur Beschreibung des Werkes des luxemburgischen Künstlers Thierry Harpes (*1991). Von der Farbwahl über die Pinselführung bis hin zur Behandlung der Bildfläche – Harpes‘ Bildsprache schreit eher, als dass sie flüstert. Dennoch handelt es sich nicht um einen dissonanten Klang, die Farben prallen aneinander ab und erzeugen eine anregende Vibration.

http://www.thierryharpes.com/

Katharina Jung
Katharina Jung

Der Körper ist eins mit der Natur. Er geht aus ihr hervor, entwickelt sich mit ihr, er wird zur Natur. In den lyrischen Fotografien der deutschen Künstlerin Katharina Jung (*1993) liegt die Inspiration im Leben selbst. Anstatt das Unbekannte oder Geheimnisvolle in Frage zu stellen, lässt sie sich ganz darauf ein, auf der Suche nach Freiheit, Ruhe und letztlich innerem Frieden.

www.katharinajung.photography 

Luan Lamberty
Luan Lamberty

Die Anonymität der Figuren des luxemburgischen Künstlers Luan Lamberty (*1988) weicht nur knapp einer Entpersönlichung. Die Figuren sind nicht geschlechtsspezifisch, nicht unterscheidbar und doch voller Ausdruck und Unruhe. Tore, Öffnungen und Einladungen zu einem offenen Gespräch scheinen im Werk von Lamberty immer wiederkehrende Themen zu sein.

https://luanlamberty.com

Theresa Lawrenz
Theresa Lawrenz

Beton und Stahl sind Materialien, die man instinktiv eher mit Baustellen, schwerer Arbeit und großen, beständigen Objekten in Verbindung bringt als mit bildender Kunst. Die skulpturale Ästhetik der deutschen Künstlerin Theresa Lawrenz (*1991) bedient sich jedoch genau dieser Baumaterialien, um den Schleier des Alltäglichen zu lüften und das künstlerische Potenzial dieser Materialen hervorzuheben.

www.theresalawrenz.de

Die Ausstellung „Thirties“ wird kuratiert von der Kunsthalle Trier und ist eine Kooperation mit der Europäischen Kunstakademie e.V.

Öffnungszeiten:

Die Ausstellung findet vom 15. September – 21. Dezember 2022 statt und kann zu folgenden Zeiten besichtigt werden:

Mo-Do: 9:00-17:00 Uhr

Fr: 9:00-16:00 Uhr

‚Inspiration Farbe‘ Malereien von

Anita Müller
Astrid Lauer-Krass
Barbara Haufs-Brusberg
Gudrun Strauß
Marion Schmitt
Mechthild Stinner
Rosemarie Winden
Ulrike Sinter

und Lilo Schaab

Ausstellungsdauer: 11. November 2021 – 11. Februar 2022

Vernissage:
Am 11. November 2021 um 19 Uhr im Foyer der ERA
Begrüßungsrednerin: Dr. Gabriele Lohberg
Musikalische Begleitung: Akomfamilie -Engel Mathias Koch, Martina Woll u.a. –

Einlass nur mit ‚GGG-Nachweis‘ (Geimpft, Genesen, Getestet*)
* Antigen-Schnelltest von offizieller Teststation nicht älter als 24 Stunden oder PCR-Test nicht älter als 48 Stunden
Die Ausstellung kann unter Beachtung der allgemeinen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen während der Öffnungszeiten der ERA besucht werden. Ein ausreichender Sicherheitsabstand ist gewährleistet, es besteht in regelmäßigen Abständen die Möglichkeit zur Handdesinfektion. Ein Mund-Nasen-Schutz wird bei Bedarf an der Rezeption ausgegeben. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Lilo Schaab und ihre Malgruppe:

Für Kreativität ist man nie zu alt und es ist nie zu spät sie zu entdecken.

Seit September 2007 gibt es die Malgruppe der Künstlerin Lilo Schaab speziell für Senior/innen. Die jetzige Gruppe besteht aus 8 Damen im Alter zwischen 69 und 85 Jahren.

Nachdem Lilo Schaab über viele Jahre Kindermalgruppen im Kinderschutzbund und in der TUFA Trier angeboten hat, kam ihr die Idee, speziell für ältere Menschen einen Malkurs anzubieten, zumal es kaum Angebote für Senior/innen in Trier gab.

Die Teilnehmer/innen der Gruppe treffen sich alle 14 Tage für 2 Stunden im Atelier von Lilo Schaab um kreativ die freie Malerei auszuprobieren.

Neben der gemeinsamen Freude am Malen ist es auch wichtig, dass die Damen in einem anderen Umfeld untereinander neue Dinge ausprobieren und auch die Geselligkeit bei Gesprächen über vielfältige Themen nicht zu kurz kommt.

In der gelösten Atmosphäre im Atelier erarbeiten sich die Malerinnen die wertefreien Bildideen, lernen spielerisch mit Komposition, Farben, Mischen und mit Hilfsmitteln umzugehen. Auf diese Weise ermutigen und inspirieren sie sich gegenseitig.

Um sich auch in die Kunst der berühmten Künstler/innen zu vertiefen, wird einmal jährlich eine Fahrt zu interessanten Kunstausstellungen oder Museen angeboten.

Öffnungszeiten:

Mo-Do: 9.00-17.00 Uhr, Fr: 9.00-16.00 Uhr

(zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen)

Änderungen aufgrund der derzeitigen Situation vorbehalten.

—————

Die Räumlichkeiten der ERA eignen sich hervorragend als Rahmen für wechselnde Kunstausstellungen. Das großzügige Foyer, die helle Cafeteria und die 2011 hinzugekommene gläserne Galerie bieten Platz und ideale Lichtverhältnisse für die angemessene Präsentation von Gemälden, Grafiken, Photographien, Plastiken und anderen Bildwerken. Seit 1999 hat die ERA 91 Ausstellungen mit Werken europäischer Künstler gezeigt.